Urlaub in Deutschland? Auf jeden Fall! Mittelrhein, Deutsches Eck und spektakuläres Festungsleuchten

Dies ist der erste Artikel auf Journeytion. Oft werden die schönen Seiten Deutschlands von traumhaften
Landschaften in Reisezeitschriften und von Medien überdeckt. Bei der deutschen Bevölkerung ist generell ein zumindest fragwürdiges Verständnis von Urlaub und Erholung entstanden.

Auf die Frage »Was ist Urlaub für Dich ?« würden den Meisten wahrscheinlich die gängigen Begriffe in den
Kopf kommen. Sommer, Sonne, Strand und Meer… Aber brauchen wir das wirklich und haben wir es nicht sowieso vor der Haustür?

Ich will ich Dir zeigen, dass Deutschland fast alles zu bieten hat!

Klar.. wenn Du für dein Leben gerne in die Ferne reist, dann möchte ich das auf keinen Fall bestreiten oder Dich davon abhalten, aber wenn Du jemand bist, der Urlaub vor allem als Erholung vom Alltag ansieht und Du dir vorstellen könntest auch mal Deutschland zu entdecken, dann könnte das hier zum Beispiel etwas für Dich sein.

Urlaub in Deutschland, und das im Mai!

Zu zweit starten wir unsere Bike-Tour in Bonn. Heute soll es von hier bis nach Koblenz gehen. Ziel ist das Deutsche Eck und die Festung Ehrenbreitstein, wo man übrigens auch richtig gut übernachten kann.
Die Anreise ist mit Fahrrad und Bahn super angenehm und einfach zu bewältigen.
Dazu schonst du noch die Umwelt! 😉

Bonn ist eine sehr sehenswerte und geschichtsträchtige Stadt. Sie wird in Zukunft mit Sicherheit Ziel für eine meiner Städtetouren sein! Heute reicht die Zeit leider nicht für tiefere Einblicke.. Wir kommen wieder!

Das schöne daran Bonn als Startpunkt zu wählen? Gleich hinter Bonn beginnt das Siebengebirge. Von hier sind schon die ersten kleineren »Berge« zu sehen. Das macht Lust auf mehr!

mittelrhein1
ludendorfbrücke

 

Der nächste Zwischenstopp ist die Ludendorff-Brücke in Remagen. Ein wenig Geschichte gehört für mich einfach zu jeder Reise dazu. Deshalb sollte man sich hier ein wenig Zeit nehmen und vielleicht sogar das kleine Friedensmuseum in Inneren des Brückenportals besuchen!
Ich muss ehrlich zugeben, dass ich mich früher nie für Geschichte interessiert habe. Das ändert sich aber mit dem Moment, in dem solche geschichtsträchtigen Orte präsent werden.

Größter Kaltwassergeysir der Welt und dt. Flippermuseum

Es geht dann weiter rheinaufwärts in Richtung Andernach und Neuwied.
Das sind beides echt interessante und schöne Städte. Erstens ist Andernach eine der ältesten deutschen Städte und zweitens kann man von hier mit der Fähre zum größten natürlichen Kaltwassergeysir der Welt fahren.
Das ist ein »Must-See« auf dieser Tour und während der Schifffahrt kann man es sich noch mit Kaffee und Kuchen oder auch Pommes und Bier gut gehen lassen!

Nach einem kurzen Altstadtbummel geht es dann weiter nach Neuwied, auf die andere Rheinseite. Hier mussten wir unbedingt beim deutschen Flippermuseum anhalten.
Es gibt über 150 Flipper und man kann sogar in Zimmern übernachten, die alle mit einem eigenen Automaten ausgestattet sind. Wie geil ist das denn ?
Da müssen wir unbedingt nochmal hin und eine Nacht ausschließlich mit Flippern verbringen! 😀

Es geht aber für uns erstmal weiter. Dem Ziel sind wir schon sehr sehr nah!

Deutsches Eck und Festung Ehrenbreitstein

Gegen Nachmittag kommen wir dann am Deutschen Eck an, dem Ziel unserer Tagestour. Schon aus weiter Ferne sind das Denkmal für die dt. Reichsgründung von 1871 und die auf der anderen Rheinseite liegende Festung Ehrenbreitstein zu bestaunen. Das letzte Stück Radweg geht so ganz locker von den Pedalen.

Hier angekommen kann man entweder bis zur nächsten Moselbrücke fahren, oder aber das Angebot des freundlichen Fährmanns annehmen. Der bringt die Touris dann samt Fahrrad und Gepäck auf die Landzunge zwischen Mosel und Rhein. Für 5 Euro sind wir zu zweit also in einem kleinen Bötchen über die Mosel geschippert.

DtEck1
DtEck2
DtEck3

 

Auf der künstlich angelegten Landzunge befinden sich neben der Plattform inklusive Denkmal auch mehrere Cafés, ein Biergarten und eine Eisdiele. Man kann also entspannt auf die erfolgreiche Tour oder auf irgendetwas anderes anstoßen bevor es auf die Plattform geht. Neben dem Denkmal, das nochmal einen großen Teil Geschichte mit ins Boot holt, wehen die Flaggen aller deutschen Bundesländer im Wind. An der Spitze die Farben »Schwarz, Rot und Gold«.

Stolzes Gesamtbild!

Ich persönlich war total begeistert von diesem Ort und kann nur jedem ans Herz legen mal vorbeizuschauen.
Neben den Erinnerungen nimmt man noch einiges nützliches Wissen mit nach Hause!

Eine Nacht in einer alten Festung?

Mit einer Seilbahn geht’s vom Deutschen Eck über den Rhein direkt hoch zur Festung Ehrenbreitstein. Und die ist wirklich spektakulär. Neben angebotenen Führungen durch die alten Mauern gibt es zu unterschiedlichen Zeiten im Jahr spezielle Events. Besonders cool, das jährliche Festungsleuchten. Das gesamte Bauwerk wird ab Dämmerung in bunte Farben getaucht, es wird mystische Musik gespielt und es finden Lichtshows statt. Echt super das mal gesehen zu haben! [Leider findet das nächste Festungsleuchten erst wieder im März/April 2018 statt..]

Was mich aber am meisten begeistert hat.. In einem Teil der Burg befindet sich eine Jugendherberge, sodass man zu moderaten Preisen eine Nacht in einer alten Festung verbringen kann!

Vor den Toren befinden sich außerdem eine große Aussichtsplattform von der man einen tollen Ausblick auf Mosel, Rhein und ganz Koblenz hat, ein großer Parkplatz (die Festung ist auch mit dem Auto zu erreichen) und ein großer Kinderspielplatz. So ist auch für einen Ausflug mit Kindern alles vorbereitet!

Ein tolles Erlebnis, Festungsleuchten auf Ehrenbreitstein!

Ein tolles Erlebnis, Festungsleuchten auf Ehrenbreitstein!

 

Deutschland kann es, und das ist erst der Anfang!

Alles in allem hat mir die Tour super gut gefallen. Zwar nerven manchmal die Rennradfahrer, die sich aus gewichtsreduzierenden Gründen einfach keine Klingel am Fahrrad erlauben können (…), aber die deutsche Landschaft und das deutsche Wetter können sich doch schonmal sehen lassen!
Das mit dem Wetter ist natürlich so eine Sache. Grade im Mai ist es oft sehr unbeständig und im Regen kann es echt ungemütlich werden, aber dafür ist es vergleichsweise leer an den Uferwegen!

Schon diese erste kleine »Reise« zeigt wie schön Urlaub in Deutschland sein kann. Klar.. ein bisschen Aktivität gehört in diesem Fall auch dazu, aber die kann man zu Not sogar auch noch umgehen. 😛

Vor Tour-Start hatte ich mir übrigens diese Fahrradkarte zugelegt. Eigentlich braucht man die nicht, weil man sich grundsätzlich nicht verfahren kann. Trotzdem kann ich die Karte empfehlen. Handlich, übersichtlich, praktisch, wasserfest… Was will man mehr?

Seid Ihr schon ähnliche Strecken gefahren oder habt Erfahrungen mit anderen Strecken gemacht?
Schreibt es mir unbedingt in die Kommentare!

Natürlich berichte ich auch von anderen Aktivitäten wie zum Beispiel Wandern, Städtereisen, Bergtouren etc.
Schaut also gerne mal in den anderen Kategorien vorbei oder blättert einfach zum nächsten Beitrag!

Haltet die Ohren steif!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Das könnte Dich auch interessieren ...

4 Kommentare

  1. Hi Til,

    ja, gibt schon viele geniale Ecken in Deutschland! Vielen Dank für die tolle Inspiration. Der Geysir und das Festungsleuchten auf Ehrenbreitstein kommen auf jeden Fall auf meine Liste. Das Foto von der angeleuchteten Burg ist echt der Knaller 🙂

    Liebe Grüße
    Kathrin

  2. Hi,
    wir waren auch mal oben auf der Festung Ehrenbreitstein. Der Ausblick auf Koblenz ist fantastisch. Das mit der Festungsleuchten hätten wir auch gerne gesehen, aber war zu dem Zeitpunkt nicht. Auf deinem Foto sieht das ja schon mega toll aus.

    LG
    Travelday

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.