Winterdorf Garmisch-Partenkirchen 7 Dinge, die Du erlebt haben musst !

Garmisch-Partenkirchen ist ein Paradebeispiel für eine Stadt, oder besser gesagt eine Gemeinde, die sich voll und Ganz dem Tourismus gewidmet hat. Klar.. im Laufe des Jahres kommen Menschen aus aller Welt, um den höchsten Berg Deutschlands zu erklimmen, die Zugspitze! Als Startpunkt ist der Ort mit seiner Lage direkt am Fuße der Berge genial.

Im Winter sind viele Wanderwege und Klettersteige allerdings gesperrt. Ist das also schon alles was die Gemeinde zu bieten hat? … Selbstverständlich nicht! Und zwar so gar nicht! Grade im Winter stellt der Kurort eine Masse von Veranstaltungen und Alternativen auf die Beine, um weiterhin attraktiv zu sein. Mit Erfolg!

Gemeinsam mit meiner Freundin ging es letzten Dezember über Silvester in den »Erholungsort«.

Ich zeige Euch 7 Dinge, die Ihr während eines Winterurlaubs in Garmisch nicht verpassen dürft !

    1. Neujahrsspringen – Vierschanzentournee

      Auch wenn Dich dieser Sport an und für sich nicht interessiert. Gib ihm eine Chance, denn es lohnt sich!

      Die zweite Etappe der Vierschanzentournee findet traditionell an Neujahr in Garmisch-Partenkirchen statt. Los geht’s schon am Morgen!
      Das Event wird echt groß aufgezogen und zieht jährlich um die 25-tausend Besucher an! So sind nicht nur die riesige Schanzanlage und die spektakulären Sprünge der Sportler lohnenswert, sondern auch das gesamte Drumherum! Vor dem „Stadion“ sind einige Fressbuden und Stände aufgebaut und im Innenraum sorgt ein DJ für gute Stimmung. Dazu kommt natürlich die beeindruckende Kulisse rund um die Wettkampfstätte. Hinter der Schanze erhebt sich die mächtige Gebirgskette samt Zugspitze und sorgt für ein unnachahmliches Panorama!

      Der Wettkampf war letztes Jahr übrigens auch echt spannend und hat mich als objektiven und erwartungsarmen Zuschauer echt mitgerissen.

      Ein kleiner Tipp am Rande: Zieht euch richtig warm an! Sobald die Sonne hinter den Bergen verschwunden ist – und das ist nicht all zu spät – wird es echt verdammt kalt ..

      Mehr Informationen bekommst Du hier: http://www.vierschanzentournee.com/

    2. Partnachklamm & Eckbauer

      Während eines Winteraufenthalts in Garmisch-Partenkirchen einfach ein „Must-See“, die Partnachklamm! Aber völlig egal zu welcher Jahreszeit, atemberaubende Natur gibt es hier immer zu bestaunen.

      Gleich rechts vom Skisprung-Stadion beginnt die Route. Sie führt an einem kleinen Café vorbei und orientiert sich dann an der Partnach, einem (noch) kleinen Bach, der irgendwo weiter oben im Zugspitzmassiv entspringt und eben unter anderem für den Namen „Partnachklamm“ verantwortlich ist. 🙂
      Nach einem kurzen Stück zum Einstieg steht man auch schon vor dem Klammeingang. Es geht nun durch die kleinen Tunnel der Schlucht, die von riesigen Eiszapfen gespickt ist. Das Erlebnis ist wirklich einmalig und zu einem Eintrittspreis von fünf Euro pro Erwachsenem auch völlig lohnenswert!

      20170103_114507
      20170103_115500

       

      Hat man die Klamm dann komplett durchwandert, bietet sich übrigens der Aufstieg auf den Eckbauer an. Das ist dann zwar noch ein ganzes Stück, aber ich kann es nur empfehlen. Auf halbem Wege durch das Winterwunderland liegt eine Almwirtschaft. Hier kann man wieder Kraft und Wärme tanken! Oben angekommen ist nochmal Gelegenheit für eine weitere Pause am Berggasthof Eckbauer.

      Für diejenigen, die letztendlich keine Lust mehr auf den Abstieg haben, wartet oben die Seilbahn. Es ist also echt für alles gesorgt!

      Aufstieg zum Eckbauer

      Aufstieg zum Eckbauer

      20170103_133634
      20170103_143658

       

      Weitere Informationen findest Du hier: http://www.partnachklamm.eu/

    3. City-Biathlon

      Jedes Jahr findet Ende Dezember ein Biathlon durch die Innenstadt von Garmisch-Partenkirchen statt. Das tolle daran? Erstens bekommt man mal wahre Spitzenbiathleten zu Gesicht (und das völlig kostenlos!), die sichtlich Spaß an der Sache haben und zweitens zieht die Veranstaltung etliche Fans und Touristen an.

      Die ganze Einkaufspassage ist voll, die Zuschauer machen richtig Stimmung und für Verpflegung wie Bratwurst und Glühwein ist gesorgt!

      Aktuelle Infos bekommst Du hier: http://www.skiclub-garmisch.de/page/ski/city_sprint/dercity_sprint/

    4. Kaiserschmarrn & Hefeweizen

      Einmal ist es wohl Pflicht, Kaiserschmarrn in einem bayerischen Gasthof essen zu gehen. Wir wählten damals den Alpenhof, ein auffälliges Restaurant inmitten der Fußgängerzone, als Testgastwirtschaft für die kulinarische Spezialität der Alpen.

      Das Lokal ist sowohl von außen, als auch von innen schön gestaltet und als Gast kann man es sich wirklich gemütlich machen!

      Zum Essen gab es dann noch ein kühles Hefeweizen. Sehr leckere Angelegenheit! 🙂

    5. Wank

      Eher durch Zufall planten wir einen Tag für die Wank-Wanderung ein. Die Lage unserer gebuchten Ferienwohnung (→ mehr dazu) brachte uns überhaupt erst auf den Gedanken. Sie lag nicht weit entfernt von der Wankbahn und circa hundert Meter entfernt vom Einstieg in den durchaus hübschen Wanderweg.

      20161229_130452
      20161229_134542
      20161229_152114

       

      Mit gepacktem Rucksack und reichlich Proviant ging es auf die etwa zweistündige Route. Durch verwunschene Wälder, unter den Gondeln der Wankbahn entlang und  vorbei an fantastischen Aussichtspunkten! Die Wanderung macht wirklich unglaublich Spaß und ist auch im Winter und für Wanderjünglinge wunderbar zu bewältigen.

      Was mir außerdem so gut gefällt? … Es ist ruhig. Die Wege, meistens eigentlich nur kleine Trampelpfade, sind nicht überlaufen und schon alleine für die perfekten Ausblicke auf Garmisch-Partenkirchen lohnt sich die Tour vollkommen! Oben auf dem Berg warten dann Sonnenalm und Wankhaus auf Dich. Ob Du hier Kaiserschmarrn und Hefeweizen wählst bleibt Dir überlassen 😛

      Bergab geht’s schließlich entweder per Gondel oder zu Fuß!

    6.  Eibsee

      Was soll ich dazu noch sagen? Der wundervolle Eibsee in Grainau ist einer dieser Orte, die mir die Augen geöffnet haben. Lange Zeit lief ich mit der Ansicht durch die Welt, Deutschland sei hässlich und schöne Natur gäbe es nur in anderen Ländern… Dieser See am Fuße der Zugspitze ist ein perfektes Musterbeispiel, um das Gegenteil zu beweisen. Deutschland kann traumhaft schön sein!

      Fast die gesamte Fläche des Eibsees ist gefroren. Ganz schön beeindruckend !

      Den gesamten See umgibt ein magischer Rundweg, der circa siebeneinhalb Kilometer lang ist. Aus fast jeder Position hat man unvergessliche Ausblicke auf die Gebirgskette samt Zugspitze. Während unserem Besuch war fast der gesamte See zugefroren, was bei einer Fläche von knapp zwei Quadratkilometern schon spektakulär ist. Im Sommer werden hingegen Tret- und Ruderboote verliehen, es gibt einen Biergarten und man kann sich im kühlen Blau abkühlen.

    7. Zugspitze & Skifahren

      Man darf Sie natürlich nicht vergessen… die Zugspitze gehört – wenn noch nie besucht – ganz einfach dazu. Auch wenn ich oft versuche die Aufmerksamkeit auf die kleineren Dinge zu lenken und gern abseits vom Massentourismus unterwegs bin, darf der höchste Berg Deutschlands in dieser Liste natürlich nicht fehlen und ist auch ganz einfach viel zu beeindruckend, um ihn auszulassen!

      Sonnalpin – Hier starten viele Skipisten und die Gletscherbahn zur Zugspitze !

      Natürlich kann man rund um die Zugspitze auch genial Ski fahren, leider ist das aber schweineteuer…

 

Mein persönliches Resumée

Die Gemeinde Garmisch-Partenkirchen hat es mir angetan, egal ob im Winter oder im Sommer! Die unbeschreibliche Natur und die vielen Veranstaltungen lassen keine Langeweile aufkommen. Auch grade im Winter verwandelt sich die Stadt in ein aufsehenerregendes Wintersportdorf, das man sich nicht entgehen lassen sollte!

 

Warst Du schonmal dort ? Was hast Du persönlich unternommen und welche Aktivitäten kannst Du mir empfehlen? Ich freue mich sehr über jede Nachricht und bin gespannt wo ihr schon wart!

Bis dann

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Das könnte Dich auch interessieren ...

2 Kommentare

  1. Hallo Til,
    schöner Bericht über Garmisch-Partenkirchen. Wir waren vor ein paar Tagen auch in Garmisch. Wirklich sehr schön dort. Die herrliche Natur sollte man sich unbedingt mal anschauen. Wir haben auf unsere Blog ein Bericht über die Partnachklamm (Ohne Schnee).

    LG Travelday

  2. Hi ! Da hast Du recht, die Natur ist wirklich ein Traum. Euer Artikel hat mir auch sehr gut gefallen. Vielleicht schaue ich diesen Sommer nochmal in der Partnachklamm vorbei 😛

    Gruß Til

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.